|, Game-Design|Über die Zukunft von Games: Prof. Wiemker auf der „Crossroads“-Konferenz 2018

Über die Zukunft von Games: Prof. Wiemker auf der „Crossroads“-Konferenz 2018

Letzte Woche fand in der chinesischen Metropole Shanghai die 12. „Crossroads“-Konferenz statt. Die in diesem Jahr von der Universität Shanghai ausgerichtete Konferenz brachte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen fünf Kontinenten zusammen um sich anhand einzelner Themenschwerpunkte über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Kulturwissenschaften auszutauschen.

Unser Studiengangsleiter für Game-Design Prof. Wiemker wirkte an der Veranstaltung als Moderator und Organisator mit. Aber auch der wissenschaftliche Austausch wurde intensiv gepflegt. Gemeinsam mit Dr. Ligia „Licho“ López López (University of Melbourne) und Dylan Armitage (University of Winnipeg) wurde im Panel „Cultural Studies and the Research of (Digital) Games“ die kulturwissenschaftliche Forschung im Gebiet von (Video)Spielen diskutiert. Darüber hinaus hielt Prof. Wiemker einen Vortrag zum Thema “The Interconnection of Toys, Games & Gambling”.

Die von der Association for Cultural Studies (ACS) organisierte „Crossroads“-Konferenz findet alle zwei Jahre in verschiedenen Teilen der Welt statt. Frühere Veranstaltungsorte waren unter anderem Sydney (Australien), Birmingham (Großbritannien), Istanbul (Türkei) und Paris (Frankreich). Seit ihrer Gründung 1996 hat sich die Konferenz zu einer wichtigen Plattform für die globale Diskussion über Kulturwissenschaften entwickelt.

2018-08-20T11:21:47+00:00 August 20th, 2018|Allgemein, Game-Design|