Bewerbungsvorgänge in Firmen sind oftmals so technokratisch, dass kreative Nachwuchskräfte entnervt den Gang durch die Bewerbungsmaschinen abbrechen. Die Situation ist eingefahren: Sowohl Firmen als auch Studenten brauchen Praktika bzw. Praktikanten.

Die Frage ist, wie kommen die Firmen an gute Studenten und wie kommen gute Studenten an gute Praktika? Wie kommt man an den oftmals über 500 Mitbewerbern vorbei? Eine Bewerbung etwas außergewöhnlicher gestalten?

Am 22. Juli und am 26. August 2014 veranstaltet die Designhochschule mAHS, media Akademie – Hochschule Stuttgart i.G. jeweils um 17.00 Uhr, in den Räumen in der Tübinger Straße 12-14 in Stuttgart einen Kurzworkshop zum Thema Guerilla Bewerbung.

Anhand zahlreicher Praxisbeispiele wird zunächst erläutert, welche Mechanismen hinter dem Prinzip Guerilla Marketing stehen. In einem zweiten Schritt wird gezeigt, wie Firmen soziale Netze für das Recruiting nutzen. Es wird ausführlich dargestellt, wann eine Guerilla Bewerbung Sinn macht. Diskutiert wird auch, wer empfänglich für diese Werbeform ist und wen man damit vergraulen könnte.

Anmeldung für den Workshop Guerilla Bewerbung auf der Seite www.media-hs.de/workshop. Die Teilnahme ist kostenlos.