Thomas Schmieder 2017-07-18T15:51:57+00:00

Thomas Schmieder M.A.

Thomas Schmieder M.A. etablierte den Forschungsbereich „Interaktive Medien“ sowie den Studiengang „Medieninformatik und Interaktives Entertainment“, einen der ersten öffentlichen, game-zentrierten Bachelorstudiengängen in Deutschland, an der Hochschule Mittweida. Als Creative Director und Produzent leitete er Gameprojekte, wie das transmediale Game „Urban Legend“, das im Jahr 2013 in der Kategorie „Bestes Nachwuchskonzept“ für den deutschen Computerspielepreis nominiert war.

In seiner Arbeit als Forscher vereint er seine Erfahrung als Schauspieler, der Hauptrollen in großen europäischen und deutschen Filmproduktionen spielte, mit den neuen Möglichkeiten im Bereich Gameproduktion. Zusammen mit der von ihm gegründeten Forschungsgruppe Gamecast erforscht er diese Vision der Verbindung von Game- und Animationstechnologie, die zur Ablösung von Renderfarmen durch interaktive, virtuelle Welten führen soll. Basierend auf dieser Forschungsarbeit entwickelte er mit seinem Team die Echtzeitanimationssoftware „Cinector“ – ein Rapid-Production Tool für Filme, mit dem Animationsszenen in nur einem Bruchteil an Zeit und Ressourcen „erspielt“ werden können.