||Baden-Württemberg als Ausbildungscluster für Computerspiele

Baden-Württemberg als Ausbildungscluster für Computerspiele

Im Rahmen der diesjährigen FMX fand erstmalig der „Round Table Games Education South West“ statt. Themenschwerpunkt dabei war die Ausbildung für die Computerspiel-Entwicklung in Baden-Württemberg. Hier trafen sich Professoren und Lehrbeauftragte von Ausbildungsinstitutionen und Forschungseinrichtungen aus Baden-Württemberg mit Vertretern aus Politik sowie Start-Ups und Computerspieleunternehmen aus der Region. Gemeinsam mit Kollegen aus der Schweiz und Österreich tauschten sie sich über Ziele und Inhalte ihrer Ausbildungsangebote aus.

Auch wurde darüber gesprochen, wie sich die hiesigen Studenten mit der Programmierung, audiovisuellen Gestaltung sowie inhaltlichen Konzeption von Computerspielen auseinandersetzen können. Danach könnten sie zu Unternehmen wie z. B. Gameforge aus Karlsruhe, einem der größten Anbieter von Online-Spielen in Europa mit knapp 500 Mitarbeitern, wechseln oder Studios gründen, um eigene Spiele zu entwickeln. Dabei würden sie von der MFG Baden-Württemberg unterstützt, die über das „Digital Content Funding“ Fördergelder für die Entwicklung von Computerspielen vergibt.

Diese noch junge Maßnahme des Landes zeigt heute schon beachtenswerte Erfolge auf. So war u. a. das Adventure-Game „The Inner World“ des Start-Ups Studio Fizbin aus Ludwigsburg Ende letzten Jahres in acht Kategorien für den Deutschen Entwicklerpreis nominiert und gewann in der Kategorie „Bestes Familienspiel“. Zudem ist „The Inner World“ in der Kategorie „Bestes Deutsches Spiel“ für den Deutschen Computerspielpreis am 15. Mai 2014 in München nominiert.

Quelle: Gamemarkt.de

2017-04-20T13:16:37+00:00 April 29th, 2014|Allgemein|